Warum eine personalisierte, warmherzige Betreuung, so wichtig für eine erfolgreiche Behandlung ist

Image

Kinderwunschklinik Tambre, MadridWarum eine personalisierte, warmherzige Betreuung, so wichtig für eine erfolgreiche Behandlung ist

Susanne (40) und Robert (41), Patienten der Kinderwunschklinik Tambre, erzählen ihre Geschichte auf dem Weg zu ihrem Wunschkind.

Mein Mann und ich hatten schon seit einigen Jahren einen Babywunsch. Eigentlich gleich nachdem wir geheiratet hatten. Wir hatten alles genau geplant. Karriere, Heirat, Hausbau, Kinder… Wie man das eben so macht. Doch man hatte uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nach zahlreichen IVF-Behandlungen im Kinderwunschzentrum unserer Heimatstadt, Monat für Monat die ernüchternde Nachricht. Das Schlimmste war das Hoffen auf den positiven Test, doch er kam leider nie. Und nachdem uns die deutschen Ärzte keine große Hoffnung mehr machten, erfuhren wir durch eine gute Freundin von einer weiteren Möglichkeit: einer Eizellspende.

Sie empfohl uns die Kinderwunschklinik Tambre in Madrid, da eine Bekannte ihr davon erzählte. Die haben da ganz andere Möglichkeiten, meinte sie. Wir überlegten nicht lange und setzten uns mit Tambre in Verbindung. Und wir bereuen es keine Sekunde. das Einzige, was ich bereue ist nicht schon früher zu Tambre gekommen zu sein.

Von der netten Dame am Empfang, über E-Mail- und Telefonkontakt mit unserer Patientenbetreuerin bis hin zur medizinischen Beratung fand die komplette Behandlung auf deutsch statt.

Alle Mitarbeiter hatten immer ein offenes Ohr für alle unsere Fragen. Zu Beginn war ich etwas unsicher, naja, wie sagt man immer so schön: Anderes Land, andere Sitten. Robert redete mir immer gut zu, doch ich wusste, dass auch er seine Bedenken hatte.

Doch schon als wir die Klinik für unsere Erstvisite betraten, wussten wir, dass wir in guten Händen waren. Man fühlt sich sofort wohl, die schöne Einrichtung und die liebevolle Begrüßung von unserer Betreuuerin, gefolgt von der fachkundigen Beratung unserer Ärztin. Sie erklärte uns alles, was wir über die Behandlung und die Eizellspende wissen mussten. Die Eizellspende ist anonym und die Spenderinnen sind junge gesunde Frauen, die eine sehr gute Betreuung bei Tambre erhalten. Das war uns sehr wichtig.

Bei Tambre fühlten uns wie zuhause – nur noch besser. Denn was wir in Deutschland erfahren hatten, war ganz anders. In unserer deutschen Klinik hatten wir immer das Gefühl eine Nummer zu sein, der nächste Patient im Wartezimmer. Hier wurde der ganze Termin nach uns gerichtet. Wir standen im Mittelpunkt, unsere Gefühle als Menschen und als Paar.

Tambre ist darauf spezialisiert Frauen mit erfolglosen IVF-Behandlungen in ihrem Heimatland zu behandeln. Und das merkt man auch, Nicht nur, dass sie die modernsten Technologien verwenden, sondern der ganze Behandlungsansatz. Die Beratung war sehr persönlich und sehr einfühlsam.

Am Transfertag ging alles ganz schnell. Alles lief sehr rutiniert ab. Und schon bald konnten wir wieder nach Hause. Nun hieß es wieder warten. Doch wir beiden hatten dieses Mal schon ein ganz anderes Gefühl.

Und dieses Gefühl sollte sich bestätigen. Wenige Tage später konnte ich es nicht mehr abwarten und machte einen Schwangerschaftstest. Positiv!

Unsere Glücksgefühle überschlugen sich. Wir konnten es einfach nicht glauben. Und nun halten wir unsere Tochter Emily in den Armen. Wir waren noch nie so glücklich!

Wenn auch Sie mehr Informationen über eine Eizellspende erhalten möchten, melden Sie sich gerne bei unserem deutschsprachigen Team. Wir beraten Sie gerne!