Clinica Tambre, Madrid - Bucht Eure kostenlose Online-Erstberatung
ReproGenesis, das Kinderwunschzentrum in Brünn SIA Clinica EGV, Lettland Dogus IVF Zypern
Gynem, Kinderwunschzentrum Europe IVF International
IVF-Cube Kinderwunschklinik Unica in Prag und Brünn
IVF Spain in Alicante, Online-Patienten-Meeting
FertiCare Prague

Bestimmung des Zyklus nach Decapeptyl Depotspritze

  • Liebe Ärzte,


    ich habe Mitte März, kurz vor dem Lockdown, eine Decapeptyl Depotspritze gespritzt.

    Dann ging ja erstmal gar nichts mehr wegen Corona und jetzt wo es weitergeht, möchte ich natürlich wissen wo ich stehe und ob die Wirkung der Spritze noch gegeben ist.

    Daher war ich vor einer Woche bei meiner Frauenärztin und hatte im Ultraschall eine Gebärmutterschleimhautdicke von 8 mm und einen Follikel links von 2,2cm.

    Sie meinte, das müsse ca. der 13. Tag sein und die Wirkung der Depotspritze sei somit hinfällig.


    Heute morgen war ich nochmal zum Ultraschall. GMS ist runter auf 2 mm aber der Follikel weiter da und jetzt bei 2,4 cm.

    Kurz danach hab ich eine Blutung bekommen.

    Die Ärztin ist gerade auch ratlos was das jetzt ist. Sie vermutet in dem Follikel eine Zyste.

    Allerdings habe ich mit Decapeptyl doch alles down reguliert und eine Zyste dürfte sich doch nur mit dem nötigen Östrogen bilden oder nicht?

    Außerdem hatte ich in der Vergangenheit auch nie Zysten.

    Ich bin jetzt ziemlich verunsichert weil ich nicht weiß ob ich heute am Tag 1 eines neuen Zyklus stehe, die Blutung und die GMS würden das vermuten lassen oder ob durch die Spritze alles komplett durcheinander sein kann?


    Wie sind Ihre Erfahrungen?


    Ich würde mich sehr über ihre fachlichen Rückmeldungen freuen!