Clinica Tambre, Madrid - Bucht Eure kostenlose Online-Erstberatung
ReproGenesis, das Kinderwunschzentrum in Brünn SIA Clinica EGV, Lettland Dogus IVF Zypern
Gynem, Kinderwunschzentrum Europe IVF International
IVF-Cube Kinderwunschklinik Unica in Prag und Brünn
IVF Spain in Alicante, Online-Patienten-Meeting
FertiCare Prague

Ursachen für Fehlgeburten

  • Nachdem ich in den letzten Jahren mehrere Fehlgeburten mit eigenen Eizellen hatte, haben wir letztes Jahr mit Eizellspende begonnen. Ich wurde schwanger. Der HCG war hoch doch eine plötzliche Blutung beendete die Schwangerschaft in der 6. Woche. Im Februar der 2. Versuch mit Kryo wieder schwanger mit zeitgerechtem HCG. Kurze heftige Blutung in Woche 7 und die Ärztin konnte nur noch eine leere Fruchthöhle feststellen. HCG sank.


    Nun vor dem 3. Versuch habe ich meine Gerinnung prüfen lassen. Alles in bester Ordnung. Immunologie stehen die Ergebnisse noch aus.


    Einen Sohn aus 1. Ehe habe ich bereits. Mein Zyklus ist regelmäßig und trotz meines Alters von 45 habe ich einen Amh von 2,1.


    Warum bleibe ich nicht schwanger? Können Sie mir bitte Tipps geben, was noch getestet werden sollte.

  • Hallo Melpro,


    ich habe zwei Kinder aus 1. Ehe, und die ersten beiden Versuche mit Blastozysten aus EZS führten nicht zur Schwangerschaft, aber beim letzten (3.) Versuch wurde ich schwanger. Leider waren die guten HCG-Werte schon beim 2. Bluttest abgefallen. Die Schwangerschaft hat aufgehört. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass ich in der Woche ein paarmal Stress ausgesetzt war, der mir etwas zugesetzt hat, oder oder. Man fragt sich dann ja alles, macht sich Vorwürfe etc. Unser Arzt sagt, dass dies alles im Rahmen sei. Dass man mit eine paar Fehlversuchen rechnen muss. Und in unserem etwas fortgeschrittenem Alter ist es mit eigenen Eizellen eben so, dass die meisten EZ sich nicht mehr zu lebensfähigen Embryos entwickeln können (wie bei mir, solch einen Versuch habe ich auch hinter mir) - und somit zur Fehlgeburt führen. So habe ich es als Laie verstanden. Also nicht den Mut verlieren! Leider muss man das einkalkulieren... Ich drücke die Daumen. Bleib positiv!

    Viele Grüße

    Inali


    PS: Ich bin 46... :)

  • Hallo, das ist klar, verstehe ich absolut.

    Was ich noch mache und mir auch der Arzt empfohlen hat: Frauentees trinken. Ab dem Transfer und auch schon früher Frauenmantel-Tee trinken. Der stärkt die Gebärmutter. Und möglichst gesund leben... unterstützend kann noch eine Ernährungsberatung sein, möglichst bei jemand, der auf Kinderwunsch spezialisiert ist. Viel Glück!!!

  • Liebe Melpro,


    Natürlich sind bei jedem Fall die Gründe verschieden und es ist sehr wichtig alle Aspekte gründlich untersuchen zu lassen, wie auch die Immunologie.


    Alle Ergebnisse können dann dabei helfen weitere Gründe ausschließen zu können und Ihre Behandlung so gut wie möglich an Sie anzupassen, um weitere Fehlgeburten zu vermeiden.


    Es gibt verschiedene Technologien und Techniken in der fortgeschrittenen Reproduktionsmedizin, die auch hilfreich sein können.


    Hier ein Artikel von uns über fehlgeschlagene Behandlungen und was es für Technologien gibt die helfen könnten >> https://bit.ly/3cxG95d


    Wir hoffen, dass kann Ihnen weiter helfen und wünschen Ihnen weiterhin viel Glück.


    Viele Grüße


    Das IVF-Spain Team