Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser
Pronatal
Dogus IVF Zypern
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser Klinik NovaVita
Klinik Gravita Polen
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser

Sind in Orientierungsphase_Wer hat Erfahrungen mit Tschechien/Spanien oder Dänemark?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sind in Orientierungsphase_Wer hat Erfahrungen mit Tschechien/Spanien oder Dänemark?

    Wir sind schon über 40 und hatten keinen Erfolg mit IVF/ICSI, daher wurde uns Eizellspende geraten, ich war aber früher schon einmal erfolgreich schwanger, leider ohne ein Kind zu haben.
    Erst war es v.a. für mich gar nicht vorstellbar, mittlerweile denken wir ernsthafter darüber nach.
    Mich beschäftigt die Frage, wie fremd ein "genetisch fremdes Kind" empfunden werden könnte. Durch Kontakte mit Fachleuten habe ich immerhin schon erfahren, dass es ja nicht vergleichbar mit Adoption ist und man auch epigenetisch das Kind beeinflusst und für viele nach positivem Test die Fragen keine Rolle spielen würden.
    Denke, dass psychologische Begleitung evtl. trotzdem sinnvoll sein könnte. Wie sind Eure Erfahrungen? Bei einem Erstkontakt auf einer Messe fand ich IVI Barcelona ganz ansprechend, die das wohl auch anbieten. Natürlich frage ich mich, braucht man alle weiteren Angebote, wie z.B. den genet. Kompabilitätstest? Habt Ihr sonst andere positive Erfahrungen mit Spanien/Barcelona?
    Ferticare Prague scheint mir auch recht pragmatisch und zielorientiert zu sein.
    In Dänemark habe ich recherchiert gibt es auch nicht-anonyme Spenden, die machen aber generell keine Garantie für mehrere Versuche. Bin mir auch unsicher, inwiefern es für das Kind besser ist, offen zu sein und die genetischen Wurzeln erfahren zu dürfen. Wir waren auch offen für eine Embryonenspende, das Netzwerk scheint aber nicht mehr aktiv zu sein, Das fände ich auch insofern gut, als es wie eine Adoption ist, man aber eine engere Bindung von Anfang an entwickeln kann.
    Fragen über Fragen..
    Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich an Euren Erfahrungen teilhaben lassen würdet..
    LG, Calimera

  • #2
    Hallo Calimera
    ich möchte dir meine erfahrungen mitteilen,
    meine verwandte ist gerade 43, sie war mit ihrer mann in Zypern wegen ezs. und gleich beim ersten versuch schwanger geworden
    sie ist am 16. woche jetzt. durch eine eizellspende
    sie gaben dort auch eine garantie für mehrere versuche.
    darüber haben wir uns auch unterhalten die meinte dass sie eine sehr gute und freundliche beratung+betreuung bekommen hat. also kann ich euch auch weiterempfehlen.
    sie können mir p.n. schreiben für weitere info kann gerne helfen
    Liebe Grüße

    Das Glück ist überall....

    Kommentar


    • #3
      Hallo Calimera,
      mit spanischen Kliniken gibt es hier im Forum sehr viele Erfahrungen, das gleiche gilt auch für tschechische Kliniken.
      Sinnvoll ist es, wenn Du ein bischen quer liest, da findest Du wirklich sehr viele Informationen, die Dir bestimmt weiterhelfen.
      Dann solltest Du ein paar Kliniken anschreiben und um Infos bitten, da kannst Du dann schon anfangen auszusortieren.
      Es gibt in der Betreuung relativ große Unterschiede, es gibt Kliniken, da ist der Patient noch Patient und keine Nummer, das findest Du aber hier ganz leicht im Forum heraus.

      Wenn Du noch mehr Fragen hast, als raus damit, hier wird Dir gerne geholfen

      Grüße

      Claudia
      www.eizellspende.de

      Kommentar


      • #4
        Hallo Calimera,
        wir sind in Tschechien in Behandlung. Wir haben verschiedene Kliniken in Spanien, Tschechien und Polen angeschrieben und dann die Leistungen und Preise verglichen, eine Rolle spielte für uns auch, ob in der Nähe der Klinik ein Flughafen ist.
        Wir haben uns dann für Dr. Kult in Prag entschieden, hatten Ende August das Erstgespräch in der Klinik und Ende Oktober schon den Transfer. Ich wurde gleich beim Frischversuch schwanger, hatte aber leider in der 6. Woche eine Fehlgeburt. Wir haben noch 2 Blastozysten eingefroren und starten im neuen Jahr einen Kryotransfer.
        Wir sind mit der Klinik zufrieden, alle sind nett, der Email Kontakt ist gut. Wenn du mehr wissen möchtest ich habe auch im Dr. Kult Ordner einiges geschrieben, du kannst mir auch gerne schreiben falls du Fragen hast.

        viele Grüße naddixxx

        Kommentar


        • #5
          Danke für die Rückmeldungen! Dann werde ich erstmal weiter schauen, was es schon an Infos gibt..

          Kommentar


          • #6
            Hallo Calimera,wir waren bei Dr.Kult in Prag. Ein Frischversuch (7310 EUR) und ein Versuch mit eingefrorenen Eizellen (1300 EUR).Beides Mal negativ.Betreuung durch die persönliche Koordinatorin ist i.O..Dr. Kult selbst wirkt leider ungeduldig und nicht sehr empathisch. Ein Geschäftsmann.Lass dir die Preise genau erläutern.Am Anfang waren es 8 Blastozysten und eine wurde transferiert und zwei beim Kryoversuch.Die anderen waren dann auf einmal weg und wir haben keine Antwort erhalten,was mit denen passiert ist.Es ist ein Geschäft.Nach dem Transfer lag ich mit 5 anderen Frauen im Liegeraum.Datenschutz und Privatsphäre negativ.Man wird mit Nachnamen aufgerufen.Wir überlegen einen weiteren Versuch zu starten und wollen uns noch eine Klinik in Barcelona ansehen.Unser Spermiogramm ist u.O.,bei mir sind beide Eileiter verklebt.Gebärmutter i.O..Dr. Kult hat außer einem US keine weiteren Untersuchungen vorgenommen oder vorgeschlagen.Ansonsten freundliche Atmosphäre (Mitarbeiter),gute Erreichbarkeit,Deutsch kein Problem.VG Lilly

            Kommentar


            • #7
              Hallo Lyreco,
              wir sind auch bei Dr. Kult in Behandlung, habe weiter oben schon etwas dazu geschrieben. Ich fand es interessant das wir genau wie ihr von der Spenderin 8 Blastozysten bekommen haben und am Ende auch nur 3 übrig blieben zum Transfer, einer für den Frischversuch, 2 sind noch eingefroren. Wir bekamen nach der Punktion jeden Tag eine Info zu der Entwicklung der Eizellen und beim Vorgespräch vor dem Transfer sagte man uns es wären noch 3. Auf unsere Frage was denn mit den anderen Eizellen passiert ist sagte man uns, sie haben sich nicht weiterentwickelt und das für den Transfer nur die besten ausgewählt werden.
              Hatte weiter oben schon geschrieben das ich beim Frischversuch gleich schwanger wurde, aber leider eine frühe Fehlgeburt hatte.
              Wir hatten auch das Erstgespräch bei Dr. Kult, wir fanden ihn nett und er nach sich auch ausreichend Zeit für unsere Fragen. Natürlich ist es leider auch alles ein Geschäft.

              viele Grüße naddi

              Kommentar


              • #8
                Hallo Calimera,

                hattest schon die Zeit und Muse, Dich einzulesen und zu orientieren?
                Wenn Du noch Fragen hast, oder Dir weiterhelfen können, kannst Du uns gerne jederzeit anschreiben.

                Grüße

                Claudia
                www.eizellspende.de

                Kommentar


                • #9
                  Hallo. Wir wollen unsere erste ezs in dänemark machen. Haben uns für DK wegen der offenen spende entschieden. Wir warten derzeit auf einen Spender vorschlag

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Eggpueppy,

                    in welche Klinik gehst Du denn in Dänemark?
                    Magst Du uns von Deinen Erfahrungen berichten?

                    Grüße

                    Claudia
                    www.eizellspende.de

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo eggpueppy!

                      Das würde mich auch mal interessieren für welche Klinik ihr euch in Dänemark entschieden habt.


                      Liebe Grüße,
                      Sommergeflüster

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X