Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser
Pronatal
Dogus IVF Zypern
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser Klinik NovaVita
Klinik Gravita Polen
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser

Beim ersten Versuch ss im Prague Fertility Centre

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beim ersten Versuch ss im Prague Fertility Centre

    Hallo ihr Lieben,

    es ist kaum zu glauben, aber wahr. Mein Sonnenschein wird im August 2 Jahre alt und kommt in den Kindergarten :1rij:

    Wir waren im Dezember 2013 im Prague Fertility Centre und obwohl ich fast alles falsch gemacht habe und auch sehr skeptisch war, hat es beim ersten Mal geklappt. Meine kleine Tochter wurde am 08.08.14 geboren. Was für ein cooles Datum!!!

    Jetzt überlege ich, ob wir erneut nach Prag fahren. Wer von euch hier hatte den schon mal doppeltes Glück??? Ich meine, dass man nach 3 Jahren Kinderwunschbehandlung doch noch ss geworden ist, ist ja schon ein riesen Glück, aber ein zweites Mal???

    Ich bin auch nicht mehr die Jüngste mit 38 Jahren und hier wo wir wohnen, bekommen die Mamas alle mit Ende 20 ihre Kinder, da zählt man jetzt schon zu den Oldies :03: und alle schauen einen schräg an, wenn man nur das Wort "zweites Kind" in den Mund nimmt. Aber das Gequatsche ist mir eigentlich schnuppe. Meine kleine Tochter ist so zuckersüß, so hübsch und kann schon so viele Worte sagen :clap:
    Ach ja, jede Mama schwärmt von ihrem Kind :72:

    Dazu kommt noch, dass ich Organtransplantiert bin und ich - hier wo wir wohnen - leider auch keine Familie habe, die mir mal unter die Arme greifen kann :03: Das sind zwei Aspekte, die mich doch etwas zurückschrecken vor einem zweiten Baby, auf der anderen Seite möchte ich es wiederum unbedingt.

    Vielleicht kann mir der eine oder andere ja behilflich sein bei meiner Entscheidung :13:


  • #2
    Antw:Beim ersten Versuch ss im Prague Fertility Centre

    hallo Xenia,
    du Oldie... wie soll ich mich nennen?? Super-super-oldie?? Soll humorvoll rüber kommen. Ich bin letztes Jahr im November 50 ! geworden und andere haben angefangen über ihren Vorruhestand nachzudenken und ich??? ich fliege nach Spanien-Alicante und werde schwanger. Alles noch ganz frisch, ich wollte dir nur vom Alter vielleicht deinen einen schlechten Aspekt etwas nehmen. Nur Mut.
    herzliche Grüße nicky
    17 IVF in Deutschland, erfolglos
    2006-2009 EZS Polen 6x erfolglos
    IVF-SPAIN , Alicante
    05.10.2015 Transfer, negativ
    11.01.2016 Transfer, 6teSSW Abort
    07.09.2016 Transfer, negativ
    02.01.2017Transfer, negativ
    KIWU bleibt unerfüllt

    Kommentar


    • #3
      Antw:Beim ersten Versuch ss im Prague Fertility Centre

      Danke Nicky, das ist lieb von Dir :smile:

      Das Alter fließt auch eher sekundär in die Entscheidung ein. Was für mich und meinen Mann ausschlaggebend ist, dass wir hier keine Hilfe haben und wir immer auf externe Hilfe angewiesen sind (Tagesmutter) und ich darf nicht krank werden. Was als Organtransplantierte praktisch unmöglich ist!!!
      Im Sommer wollte mich ein Arzt ins Krankenhaus überweisen, aber ich konnte nicht hingehen, weil keiner da war, der auf meine Tochter aufgepasst hätte und mit ins Krankenhaus nehmen, ginge auch nicht. Das war wirklich unmöglich!!!

      Das ist eben unser Problem, die fehlende Hilfe. :03:

      Kommentar


      • #4
        Antw:Beim ersten Versuch ss im Prague Fertility Centre

        Nicky, wir sind Kompostis :08:

        Xenia, es ist doch egal, was irgendwelche Leute sagen. Es geht sie nichts an. Wenn sie schräg schauen, lass sie schräg schauen, deren Problem. Irgendwer sagt immer etwas, Du hast zwei Ohren, schalte sie auf Durchzug. Generell sage ich, wenn Ihr gerne noch ein Baby möchtet, dann auf nach Prag :72: Mh, Organtransplantiert? Musst Du Medis nehmen um Abstoßung zu vermeiden? Wenn ja lass Dich doch von Embryotox beraten was die Studien sagen hinsichtlich Schädigung des Kindes, die beraten recht gut und haben auf alle Fälle die Studienergebnise unter sich. Mh, könntet ihr Euch ein Au-Pair-Mädchen leisten als Unterstützung? Ansonsten fiele mir noch die Caritas oder andere Stellen ein, die setzten oft auch junge Menschen zum freiwilligen Sozialen Jahr in der Familienhilfe ein. Oder eine ganze normale Familienhelferin von der Krankenkasse im Krankheitsfall bezahlt. Die bezahlen das wenn es notwendig ist. Frage wäre dann nur die Organisation bis die Helferin kommt.
        Wäge einfach gut die Punkte ab, über die Du noch kritisch nachdenkst. Und wenn das Baby übrig bleibt, dann sollt ihr es haben. Wenn nicht, hast Du auch hierfür gute Gründe.

        Hier kannst Du auch mal bei Embryotox selbst nach Deinen Medikamenten schauen: Einfach auf Medikamente klicken und da das Medikament in das Feld eingeben oder den Wirkstoff: https://www.embryotox.de/wirkstoffe.html
        [/url]
        17.11.14 1. EZS +SPS (Ivf Spain) positiv
        02.12.14 HCG 2991 (TF + 15)
        08.12.14 HCG 13196 (TF + 19)
        15.12.14 1 Herzchen
        [url=http://lilypie.com][/url

        Kommentar


        • #5
          Antw:Beim ersten Versuch ss im Prague Fertility Centre

          ganz kurz einschleich: @xenia, wenn du ins KH musst, bekommst du Haushaltshilfe in dem Umfang, in dem du es brauchst. Ich selbst hatte gerade den Fall.....

          Kommentar


          • #6
            Antw:Beim ersten Versuch ss im Prague Fertility Centre

            Hallo Xenia, ich hoffe ich kann Mut machen!

            Ich habe einen angeborenen komplexen Herzfehler und erst im Alter von 43 Jahren die medizinische Erlaubnis zur Schwangerschaft erhalten. Nach erfolgloser Standard-Kiwu-Behandlung haben wir uns für ivi-Valencia entschieden, weil Prof. Pellicer sowohl Ordinarius der Uni-Valencia sowohl ivi-Chef ist/war. Mein Behandlungsplan war also umfangreicher als das normale gynäkologischen Programm.

            Damals haben wir schon einen elektiven Single Embryotransfer gemacht. Und auch beim ersten Versuch erfolgreich.
            !

            Mein Kardiologe ist Spezialist zur Betreuung von Patienten vor und nach Transplantation. Eine HTX gehört auch bei mir zum möglichen Therapieplan - mein Hausarzt wollte mich 2001 bereits Listen lassen um ausreichend Zeit für die suche nach einem passenden Organ zu haben. Das am Rande, das Wichtigste: mein Kardiologe bestätigt dass Schwangerschaft und Immunsupressiva gut machbar sind. Aber das Feintuning musst du mit Facharzt und KiWu- Klinik abstimmen.

            Embryotox ist immer gut, was die einzelnen Wirkstoffe angeht, aber die stellen nicht deinen Medi-Mix zusammen. Die brauchen aber deinen Therapieplan für ihre Studien um noch mehr Frauen Mut machen zu können.

            Wg. Medi-Mix habe ich die ersten 3 Monate meine 32 Tabletten mit 10 Wirkstoffen sehr detailliert auf 24 Stunden aufgeteilt. Insbesondere auch um die Wechselwirkungen einzugrenzen. Als Transplantierte gast du darin doch Übung. ;-)

            Da mein Mann nur WE zu Hause ist und selbst meine Schwestern schon 60plus sind, habe ich auch keine Unterstützung, na ja krank werden darf ich auch nicht bzw. wirft mich ein kleiner Schnupfen stärker um.
            Meine Hilfe kommt aus den Reihen der anderen KiGa- Mütter. Wenn ich wg. Rhythmusstörungen flach liege, kümmern die sich um meine Kinder. Auch zwei Krankenhausaufenthalte haben wir schon gemeistert. Einmal sogar in ein spezielles 400 km entferntes KH. Da hat die Familie dann parallel Urlaub in einer Ferienwohnung/Bauernhof gemacht.

            Schreib mir doch per PN, welches Organ bei dir ersetzt wurde und wo du wohnst. Bist du nicht in auch in einer Patientenvereinigung. Gerade bei Transplantierten habe ich immer einen großen Zusammenhalt und eine hohe gegenseitige Unterstützung erlebt.

            Wer bereits KiWu-Behandlung und Organtransplantation gemeistert hat, ddr bekommt doch so gut wie alles organisiert. :-)

            Viel Erfolg!
            Meg

            [url=http://www.wunschkinder.net][/url

            Kommentar


            • #7
              Antw:Beim ersten Versuch ss im Prague Fertility Centre

              Hallo Meg,

              da kann ich Dir nur beipflichten. Die von Embryotox waren auch heilfroh, dass ich meine medizinische Behandlungsgeschichte mit ihnen geteilt habe. Der Vorteil als staatlich anerkannte Studien-Stelle ist ja bei Embryotox, dass die Ärzte sich an deren Studienergebnisse halten. Also mein Arzt hat auch hinsichtlich meiner laufenden Medikamente (nicht in Sachen Gynäkologie) mit Embryotox zusammengearbeitet.
              Und ja, also mir hat Embryotox viel Mut gemacht. Wahren ehrlich und einfühlsam :72: Und ich fühlte mich gut, somit auch dazu beitragen konnte damit anderen Frauen Mut gemacht wird.
              In allen Andrem kann ich Dir auch beipflichten, ich habe mich auch mit Kollegen zusammengeschlossen hinsichtlich Kinderbetreuung. Eine gute Sache.

              Xenia, ich denke auch, Du hast schon soviel geschafft, Du bist eine starke Frau und wirst auch diese Entscheidung gut meistern :clap:
              [/url]
              17.11.14 1. EZS +SPS (Ivf Spain) positiv
              02.12.14 HCG 2991 (TF + 15)
              08.12.14 HCG 13196 (TF + 19)
              15.12.14 1 Herzchen
              [url=http://lilypie.com][/url

              Kommentar

              Lädt...
              X