Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser
Pronatal
Dogus IVF Zypern
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser Klinik NovaVita
Klinik Gravita Polen
Dummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy AdvertiserDummy Advertiser

Eizellspende in Spanien, Erfahrung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eizellspende in Spanien, Erfahrung

    Hallo!
    Ich bin 45 und Single. Der Wunsch mit einem Partner ein Kind zu bekommen war da, aber irgendwie hat es mit der Partnerschaft nicht geklappt.
    Vor ca. 3 Jahren habe ich das erste Mal mit der Insemination angefangen, das war in Dänemark. Ich hatte mich für einen offenen Spender entschieden. 3 Versuche habe ich hinter mir. Daraufhin habe ich eine Pause eingelegt, in der Zeit habe ich eine Frau kennengelernt, die sich auch mit dem gleichen Thema beschäftigte. Wir kamen ins Gespräch. Sie erzählte mir von der Hormonbehandlung, IVF, in Dänemark. Meine Freundin ist mit dieser Behandlung schwanger geworden, worüber ich mich sehr gefreut habe. Ich hatte wieder Hoffnung und habe letztes Jahr damit angefangen. Nach 2 Versuchen habe ich gemerkt dass meine Eizellen das letzte Stadium nicht überleben, aber der Wunsch war immer noch da.
    Dann habe ich über eine Eizellspende nachgedacht, die auch in Dänemark gemacht wird. Seit Dezember warte ich nun auf eine Eizellspenderin.
    Die Altersgrenze in Dänemark liegt bei 46, viel Zeit habe ich also nicht.

    Meine Frage: Gibt es in Spanien eine Altergrenze, wenn ja, welche?
    Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit Spanien?






  • #2
    Hallo Liebe Micky Mouse,

    Ich habe eben Ihre Nachricht mit Fragen gesehn und wollte Ihnen gerne antworten. Nach meinen Erfahrungen in Spanien wird der Transfer bis spätestens zum Ende des 50. Lebensjahres angeboten. Singles können in Spanien auch gerne eine Behandlung durchführen. Es gibt an vielen Kliniken keine Wartezeiten, um eine geeignete Spenderin zu finden, da viele Kliniken internationale Eizellspenderinnen führen. Das heisst, sobald alle notwendigen Voruntersuchungen von den Patienten durchgeführt worden sind, kann mit der Behandlung begonnen werden. Alle Untersuchungen können normalerweise in den Kliniken gemacht werden aber auch ist es möglich diese im Heimatland zu machen und dann zuzusenden, damit diese von den Fachärzten bewertet werden können. In vielen Kliniken wird angeboten die Gespräche mit dem Fachärzten und auch alle weiteren Kommunikationen in der Muttersprache kostenloss zu führen. Die Kliniken arbeiten auch mit Samenbanken zusammen die internationale Spender führen.
    Viele Liebe Grüsse, Frau Dr. Lin und Team
    Zuletzt geändert von Barcelona_IVF; 06.03.2019, 11:56.

    Kommentar

    Lädt...
    X