Google+

Eizellspende...

…Ihr Weg zu Ihrem Wunschkind ?

ProcreaTec - Ihre Kinderwunschklinik in Madrid

» weiter zum Inhalt

Eizellspende

Im Jahr 1967 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die ungewollte Kinderlosigkeit als Krankheit anerkannt. In Deutschland wird im Embryonenschutzgesetz (ESchG) geregelt, welche Behandlungsmöglichkeiten erlaubt sind.

Eine mögliche Form zur Behandlung des unerfüllte, sie haben keine Kinderwunsch ist die Eizellspende. Nachdem 1978 das erste Baby durch ein IVF geboren wurde, wurde bereits 5 Jahre später, 1983 das erste Baby durch eine Eizellspende an der UCLA, Kalifornien geboren.

In Deutschland ist die Eizellspende leider, aus nicht nachvollziehbaren Gründen, verboten. In den meisten Nachbarländern ist diese jedoch erlaubt, daher muss ein Reproduktionstourismus stattfinden, damit sich die Paare mit unerfülltem Kinderwunsch sich doch noch ihren Traum vom Wunschkind erfüllen können.

Es gab immer mal wieder Vorstöße verschiedener Politiker oder Parteien, das Embryonenschutzgesetz doch noch zu lockern und die Eizellspende zu erlauben. Leider werden diese Vorstöße nie richtig weiterverfolgt und es kam bis dato zu keinem richtig positiven Ergebnis. Selbst verschiedene Juristen sowie Ärzte sehen die Bestimmungen des Embryonenschutzgesetzes als nicht mehr zeitgemäß, aber auch hier verlaufen die Bemühungen erfolglos. Leider haben jedoch die Gruppen eine größere Lobby, die nicht betroffen sind, bzw. keine Ahnung von einer Eizellspende haben, sie ernennen sich selbst zu den sog. Experten. Sie denken nur an das Wohl der Paare und des Kindes, wie kann dies sein?

Die betroffenen Paare werden nicht gehört, bzw. nicht ernst genommen, sie haben keine Lobby.

Auf dieser Website finden die Paare mit unerfülltem Kinderwunsch weiterführende Informationen über eine Eizellspende (wann ist diese notwendig, wie läuft sie ab usw.). In dem vielleicht ältesten deutschen Kinderwunsch-Forum, können sich die betroffenen Paare untereinander austauschen und gegenseitig mutmachen.