Warum Spitzentechnologie und hoch ausgebildetes Personal bei einer Kinderwunschbehandlung ausschlaggebend sind

Interview mit Leonor Ortega, Leiterin des IVF Spain Labors

 Leonor Ortega

Welche Faktoren beeinflussen die Erfolgsraten einer Kinderwunschbehandlung?

Es gibt viele Faktoren, die sich auf das Ergebnis einer Behandlung auswirken. Die Voruntersuchung und Diagnose bevor der Patient mit der Behandlung beginnt, ist von großer  Wichtigkeit. Dank dieser können wir nämlich die Erfolgschancen des Patienten deutlich erhöhen. Dazu gehört aber auch eine fehlerlose Arbeit des Labors und hochqualifiziertes Personal.

Was ist der Unterschied zwischen Vitrifizierung und Kryokonservierung?

Bei der herkömmlichen Kryokonservierung – auch als langsames Einfrieren bekannt – handelt es sich um ein immer weniger angewandtes Verfahren, weil wir anhand vitrifizierter Eizellen und Embryonen deutlich bessere Ergebnisse erzielen.

Bei der Aufbewahrung des Samens ist die Vitrifizierung ausschlaggebend. In den meisten Kliniken wird der Samen mittels des langsamen Einfrierens aufbewahrt, wir haben jedoch ein Vitrifizierungsverfahren entwickelt, mit dem bessere Ergebnisse – im Vergleich zur herkömmlichen Kryokonservierung – erzielt werden können.

Welche Verfahren, die sie im Labor durchführen, tragen dazu bei, die Erfolgschancen zu erhöhen?

Als Kinderwunschklinik setzten wir selbstverständlich auf Spitzentechnologie und Forschung. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Time-Lapse Technologie, ein Verfahren mit dem wir in der Lage sind, Embryonen ununterbrochen und 24 Std. lang zu überwachen. So erhalten wir von den Embryonen die notwendige Information, um jene mit den höchsten Implantationsraten der Patientin übertragen zu können. Auch bieten wir die Möglichkeit, die Embryonen mit Hilfe des Präimplantationsscreenings (PGS) auf Aneuploidien zu untersuchen. So können wir den Patienten bei jedem Embryo-Transfer die höchsten Erfolgschancen bieten.

Dasselbe gilt auch für den männlichen Samen. In Fällen wo der Samen eine hohe DNA – Fragmentierung aufweist, sind wir in der Lage, gezielt und mit Hilfe eines spezifischen Nährmediums die optimalen Samenzellen auszuwählen.

Wir sind letztendlich ein Zentrum, dass auf modernste Technik und Behandlungsmethoden setzt, um unseren Patienten die höchsten Schwangerschaftsraten bieten zu können.

Was würden Sie jemandem raten, der an Fruchtbarkeitsproblemen leidet und an einem Termin beim Spezialisten zögert?

Allen Paaren, die seit mehr als ein Jahr ohne Erfolg versuchen, auf natürlichem Wege schwanger zu werden, empfehle ich, einen Spezialisten aufzusuchen, der sie dementsprechend  beraten kann. 

Fragen Sie gerne bei unseren Patientenbetreuern nach, Sie helfen Ihnen gerne:

http://bit.ly/IVFSpainKontakt